Probleme beim Druck? - Hilfreiche Tipps

Jeder Drucker hat seine individuellen Eigenschaften, ähnlich verhält es sich mit den Filamenten verschiedener Hersteller. Hin und wieder kann es während eines Druckvorgangs zu Fehlern kommen. Ein Problem, welches die meisten kennen werden, ist das Verstopfen des Extruders. Wir möchten Euch ein paar Tipps geben, die für uns bei der Verarbeitung des Filaments hilfreich waren.

  • Die Drucktemperatur überprüfen: Häufig versucht man zunächst, mit zu geringen Temperaturen zu drucken. Bezüglich unseres Filaments konnten wir die besten Ergebnisse bei 205-230°Grad erzielen.
  • Gibt es Staubablagerugen? Zu Staubablagerungen kann es kommen, indem das Filament sich beim Abwickeln durch Reibung statisch auflädt. Es zieht dann den Staub regelrecht an, er bleibt am Filament haften. Anschließend kann er beim Druckvorgang in den Extruder gelangen und zu Verstopfungen führen. Wir empfehlen daher einen Staubfilter.
  • Die Retract-Einstellungen überprüfen: Bei einem zu weiten oder schnellen Retract kann es vorkommen, dass zuviel geschmolzenes Material in den hinteren Teil des Extruders gelangt. Beim Abkühlen führt das möglicherweise zum Verstopfen der Zufuhr. Indem man den Retract auf ein Minimum begrenzt und die Geschwindigkeit überprüft, kann dieses Problem verhindert werden.
  • Einölen! Es klingt zunächst ungewöhnlich, hat uns aber bereits überzeugt! Um zu vermeiden, dass Filament an den Innenwänden des Extruders kleben bleibt, einfach die Spitze des Filaments leicht einölen, kurz per Hand extrudieren und das Filament wieder entnehmen. Dies verhindert die Haftung zwischen Metall und Kunststoff. Hinweis: Es ist auch möglich, ein wenig Öl in den vorhin erwähnten Staubfilter zu tropfen. Dies hat den gleichen Effekt. Genauere Informationen und weitere Tipps gibt es auf hier.

Wir hoffen, dass diese Tipps Euch helfen, Fehler vorzubeugen. Habt ihr noch Fragen oder weitere Ratschläge, dann schreibt uns gerne!

 

 

 

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.