Wie lagere ich Filament richtig?

Wie lagere ich mein Filament, ohne dass es Feuchtigkeit zieht und an Qualität verliert? Diese Frage wird sich jeder, der selbst Filament verarbeitet, früher oder später stellen. Wir möchten euch hier die wichtigsten Dinge erklären und von unserer Erfahrung hinsichtlich der bestmöglichen Lagerung des Filaments berichten.

Das Filament, welches wir hier anbieten, besteht aus hochwertigem PLA, welches grundsätzlich weniger Feuchtigkeit zieht, als PLA von schlechterer Qualität. Dennoch ist eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme möglich, weshalb ihr immer auf eine möglichst trockene und luftdichte Lagerung achten solltet.

Wohin also mit den Filamentrollen? Es bieten sich hier verschiedene Möglichkeiten an. Am optimalsten ist die Lagerung in einem luftdichtem Gefäß, beispielsweise einer Aufbewahrungsbox mit verschließbarem Deckel, so erhältlich bei Amazon.de.                 

Eine andere praktische Möglichkeit ist die Lagerung der Rollen in einem Farbeimer. Dieser ist garantiert dicht und fest verschließbar und ihr erhaltet ihn schon vergleichsweise günstig in nahezu jedem Baumarkt. Diese Option hat sich auch bei der Lagerung unserer Rollen bewährt.

Filament-richtig-lagern-1filament-richtig-lagern


Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es ratsam, zusätzlich Trockenmittel in die Behälter zu legen. Gute Erfahrungen haben wir mit Silicagel gemacht. Wer es ganz genau wissen will, kann auf Trockemittel mit Farbindikator zurückgreifen. Dieses ändert bei Feuchtigkeitsaufnahme seine Farbe.

 filament-richtig-lagern-353e3de5077b49

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.